Meine Philosopie

Einfach gute Bilder machen, das ist nach wie vor mein Hauptgrundsatz. Ich bin immer auf der Suche nach dem perfekten Bild zum perfekten Zeitpunkt. So kommt es vor, dass ich ein Motiv so oft aufsuche, bis ich wirklich mit dem Ergbebnis zufrieden bin..

Blog

Zomei Filterhalter - Quick Review

Dennis Siebert - 21. Oktober 2016 - Allgemein

Heute habe ich mal ein kleines Review über den Zomei Filterhalter.

Eigentlich kann man nichtmal Review sagen, eher eine Warnung.....

 

Aber ganz von vorn. Auf der Arbeit hat meine Firma seit einiger Zeit einen Leiharbeiter eingestellt, der sich auch für die Fotografie interessiert. So einige male hat er mich schon gelöchert nachdem er rausgefunden hat dass ich auch fotografiere. Angefixt durch meine Bilder hat er sich mal einen sehr günstigen Filterhalter von der Marke Zomei gekauft. Ich glaub mit 4 100x150mm Verläufen und Tasche hat er gerade mal 70€ bezahlt. Er fragte mich ob das echt normal ist, dass die Filter so extrem schwer einzuschieben sind. Dann hat er das ganze Zeug einfach mal mitgebracht und in der Mittagspause hab ich mir das mal angesehen.

Der Halter an sich ist jetzt nichts besonderes. Hergestellt aus Kunststoff und vom Aussehen etwa dem Haida Halter ähnlich. Der Rahmen des Halters ist sehr schmal und hat an vier Stellen Griffmulden, was mich schon an ein mögliches Problem denken lässt. Dazu aber später mehr.


Das Problem mit dem schweren Einschieben der Filter lässt sich sehr schnell finden. Die Filterklemmen, die ja aus einem Bogen bestehen (in diesem Fall vier Bögen pro Slot) sind sehr stramm. Sie gehen so weit runter, dass sie quasi bis zum Boden des Slots reichen.  Wenn man da einen Filter reinschiebt, dann muss man ganz schön Kraft aufbringen. Ich kenne es vom Lee Halter so dass man vier Finger benötigt. Die beiden Zeigefinger drücken den Filter in den Halter, beide Daumen drücken von unten am Halter gegen. Hier beim Zomei Halter kommt man mit der Methode bei weitem nicht mehr aus. Es gäbe evtl. die Möglichkeit die Spannbögen in der Mitte aufzuschneiden und dann schön zu verbunden. Vielleicht probiert mein Kollege das ja noch aus.

 

Was mir nich negativ aufgefallen ist, dass der Messingstift mit dem der Halter auf dem Adapterring geklemmt wird oben sitzt.
Wenn man mal in Eile einen Filter einsetzt kann es sein dass man den Filter schön am Stift zerkratzt. Die Bauart des Halters lässt es leider nicht zu dass man das umabauen kann wie beim Lee Halter. Beim Haida Halter sitzt der Stift schräg an der Seite, was auch o.k. ist.

 

Ein weiteres Problem ist die Verwendung von ND Filtern. Ganz besonders die mit Moosgummidichtung. Evtl. ist der Halter gar nicht für deren Verwendung gedacht, ich hab es trotzdem mal probiert. Ich hatte dazu einen meiner Formatt Hitech Firecrest Filter mitgebracht. Beim ersten Versuch den Filter reinzuschieben merkte man bereits dass das so nichts wird. Die Dichtung würde sich beim Einschieben wohl vom Filter lösen, so eng ist es. Also wollte ich zumindest noch schauen ob der Halter generell für ND Filter mit Dichtung brauchbar wäre. Mit einem Schraubenzieher hab ich also die Filterklemmen so weit gelöst dass der Filter leicht in den Halter zu schieben ging.

Und da bot sich quasi das gleiche Problem welches ich in ähnlicher Weise schon vom Haida Halter kenne: Die Dichtung des Filters schaut so weit aus dem Halter raus, dass die Ecken schon wieder frei liegen. Dazu kommt noch die Griffmulde, die den Streulichteinfall noch weiter begünstigt. (Beim Haida Halter jedoch tritt das nur auf wenn man ND Filter von Fremdherstellern benutzt. Haida hat seine Dichtungen auf den Halter abgestimmt)
Beim Zomei Halter kommt sogar noch hinzu dass selbst auf der Ober und Unterkante der Spalt nicht durch den Adapterring geschlossen werden kann.

 

Ich gehe aber einfach mal davon aus dass der Halter nie für solche Filter gedacht war.

 

Abschliessend kann ich zu diesem Halter nur eines sagen: „Don´t Buy this shit“

Wenn sich dann jemand fragt: „Hey, wenn dieser Halter so scheisse ist, welchen empfiehlst Du dann ?“

 

Meine allererste Empfehlung liegt einfach beim Lee Halter.

Auch wenn er recht teuer ist, ist er einfach am universellsten, da er einfach alles an Filtern problemlos aufnimmt.

Gefolgt vom Haida Halter. Der ist, wenn man ihn aussliesslich mit Haida ND Filtern (bei den Verläufen spielt es keine Rolle) auch brauchbar und deutlich günstiger als der Halter von Lee.

 

Dennis

 

New comment

0 comments